Home / Entwicklungen / NetRestore - Virtualisierungsfrontend mit OpenVZ

NetRestore - Virtualisierungsfrontend mit OpenVZ

Kategorie: EntwicklungenErstellt: 14.11.2007 - 10:42 Geändert: 07.10.2008 - 18:32
Autor: Stefan Abu Salah
Entwicklung durch Stephan Küffner

fileNetRestore wurde entwickelt um Testsysteme bzw Testrechner schnell und ohne Aufwand zu erschaffen. Der Umgang mit OpenVZ ist kompliziert und benötigt Fachkenntnisse mit der Software. An dieser Stelle setzt Netrestore an. Es besitzt eine Weboberfläche um komfortabel virtuelle Environments zu erzeugen.
So ist es möglich, innerhalb von Sekunden einen nach Aussen hin, vollständigen Rechner zu erzeugen, der einem richtigen Rechner gleich.

file

Das Webfrontend ist intuitiv zu bedienen. In der Übersicht besteht die Möglichkeit eine VE hinzuzufügen. Ist eine VE mit 3 Klicks erstmal angelegt, muss sie nur aktiviert werden und nach wenigen Sekunden ist die VE über Dienste wie SSH oder WWW erreichbar.

Folgende Features sind in der Version 1.0 vorhanden:

- VE´s erstellen, ändern, löschen
- Benutzerverwaltung mit Gruppen und Rechten
- Backup-System für die VE´s. (Sicherung der VE in Sekunden)
- Layer-2 Support für die Virtuellen Netzwerkkarten
- Backup-System für die VE´s. (Sicherung der VE in Sekunden)
- Softwaresystem im Browser skalierbar (zoomen)
- Passwöter werden mit Hashs verglichen
- Mirgieren von VE´s zu einem anderen Host
- Auswahl von fertigen Templates beim Start (Debian, Suse, Fedora)
- Apt-konfigurationstool
- Schnelles Einbinden der VE´s in einen anderen Netzbereich













Bookmark auf del.icio.usBookmark auf Mister WongBookmark auf BlinklistBookmark auf GoogleBookmark auf LinkarenaBookmark auf YiggBookmark auf FolkdBookmark auf Yahoo
Home / Entwicklungen / NetRestore - Virtualisierungsfrontend mit OpenVZ
simplum